[Haus]Home Geschichte Info Gästebuch Öffnungszeiten  

 

Ihr Spezialist für das kulinarische im Leben !!!  

Geschichte
Home

Home

  • 1956 bezogen die Eheleute Heinz und Agnes Velten
    beide Jahrgang 32, ihr neugebautes Eigenheim
    in der Rheinhöhenstraße 17.
    Nebenher betrieben Sie einen Getränkehandel.
    Mit der Zeit wurde aus ihrem Wohnzimmer eine Gaststube, da immer mehr Getränke vor Ort verzehrt wurden.
    So entschlossen Sie sich eine Gaststätte zu eröffnen.

  • 1958 am 11.Oktober wurde der Gasthof Velten als Fohr-Pils Stüberl eröffnet. Ein kleiner Schankraum mit ca. 8 Tischen, dazu ein großer Biergarten.

  • 1960 wurde, nach zwei verregneten Sommern,
    anstelle des Biergartens ein Saal gebaut.
    3 Tage wurde mit Live-Musik Eröffnung gefeiert.
    Vom 29.April bis zum 1.Mai 1960 ging es hoch her.
    Fortan spielte jeden Samstag eine Band zum Tanz auf. Dies ging so16 Jahre.
    Samstag für Samstag wurde das Tanzbein geschwungen.

  • 1968 wurde das Haus erweitert.
    Eine Bundeskegelbahn
    und moderne Fremdenzimmer mit 12 Betten wurden angebaut.

  • 1969 kamen die ersten Kegelclubs aus dem Ruhrpott und Düsseldorfer Raum.
    Angereist per Schiff oder Bahn
    verbrachten sie hier ein feuchtfröhliches Wochenende.

  • 1976 endete die Zeit der Clubtouren und der Tanzveranstaltungen.
    Nun war der Saal auch am Wochenende frei
    Diverse Familienfeiern wie Hochzeiten, Geburtstage usw. waren nun angesagt.
    Unsere ersten Paare feiern mittlerweile schon ihre Silberne Hochzeit bei uns.

  • 1979 nach dem plötzlichen Tod des Firmengründers " Heinz Velten "
    stiegen seine beiden Söhne, Bernd-Otto und Heinz-Günter, mit ins Geschäft ein

  • 1983 wurde der Gasthof    >>25 Jahre<< alt.
    Der Tag wurde mit vielen Gästen
    und Irlicher Vereinen ausgiebig gefeiert.

  • 1984 erfolgte dann eine erste Total-Renovierung des Gasthauses.
    Eine neue moderne Theke wurde angeschafft.
    Zudem erhielten Gastraum und Saal neue Tische und eine bequeme Bestuhlung.
    Der Saal wurde zudem  durch eine schalldichte Trennwand abgeteilt,
    die es uns ermöglichte zwei Gesellschaften gleichzeitig zu bewirten.

  • 1985 verstarb nach langer Krankheit die Inhaberin " Agnes Velten "
    Ihr Sohn Heinz-Günter, bisher für die Küche zuständig,
    übernahm nun auch die geschäftliche Leitung des Hauses.

  • 1988 erhielt das Haus
    nach halbjährlichen Um- und Anbauten sein heutiges Aussehen.
    Die Küche wurde um einiges vergrößert und modernste Technik hielt Einzug.
    Die Toiletten wurden abgerissen
    und durch eine weitere Gaststube, das heutige "Weinstübchen", ersetzt.
    Die Toiletten fanden andernorts ihren Platz.

  • 1998 wurde der  >>40.<< Geburtstag gefeiert.
    Drei Tage wurde kräftig gefeiert. 
    Am Freitag 10.Oktober begannen die Festlichkeiten
    mit einem Dia-Vortrag der Fohr - Brauerei,
    über die Herstellung des edlen Saftes.
    Es gab bei Freibier für alle.
    Am Samstag, dem eigentlichen Jubiläumstag, konnten wir den ganzen Tag viele Gratulanten begrüßen. Abends bei Live-Musik, wurde dann bis in die Morgenstunden getanzt.
    Der Sonntag beschloss dann die Feiertage mit einem musikalischen Frühschoppen von dem unsere Lieferanten und viele Gäste ausgiebigen gebrauch machten. Samstags und Sonntags wurden alle Getränke zu ermäßigten Preisen ausgeschenkt. Auf Präsente hatten wir verzichtet und unsere Gäste dafür um eine Spende gebeten. Später konnte dann ein namhafter Betrag
    Irlichs Pfarrei für soziale Zwecke übergeben werden.

  • 2000 im Juni. Ein Feuer, ausgehend von der Friteuse vernichtet große Teile des Hauses. Durch die Lüftungskanäle fressen sich die Flammen rasend schnell durchs Gemäuer. Alle Mitarbeiter konnten sich selbst retten. Gäste waren noch keine anwesend. Der Inhaber, der sich zur Zeit des Unglücks in der Küche befand wurde durch die herbeieilende Feuerwehr Nwd LZ 3 Irlich gerettet. Ein übergreifen des Feuers auf Nachbargebäude konnte verhindert werden.
    So hätte es in der Zeitung gestanden, wäre das Unglück echt und kein simulierter Trainingseinsatz des örtlichen Löschzuges gewesen.

  • 2004 am 14.August war es endlich soweit. Wir konnten unsere Hof-Terrasse eröffnen. Über vier Monate hat das Genehmigungsverfahren gedauert. Dann schien es als ob wir keine Möbel mehr bekommen würden. Nun ist er endlich fertig. Klein aber fein. Gemütlich, inmitten eines Blumenmeers bietet er bis zu 30 Personen einen Platz an der Sonne.

  • 2004 am 5. November feiern Bernd-Otto und Heinz-Günter Velten
    ihr 25 jähriges als Mitarbeiter des
    Gasthof Velten

  • 2008 mit einer Woche Verspätung wurde vom 17. bis 20. Oktober das 50 jährige Betriebsjubiläum gefeiert. An allen Tagen konnten wir viele unserer Stammgäste und sogar zwei Lieferanten begrüßen. Zum Abschluss am Montag 20.8. zeigte uns der Männerchor Irlich sein Können und brachte uns ein paar Lieder zu gehör.
    Zudem feierte an diesem Abend unser Damenkegelclub "Immer Lustig" ihr 40 jähriges Bestehen. Woche für Woche kegeln sie nun schon auf unserer Bahn.

  • 2017 völlig Überraschend geschah das bis heute unfassbare. Am 16. Juni vernichtete ein Feuer das Dachgeschoss des Hauses total. Durch die Löscharbeiten der örtlichen und Neuwieder Feuerwehren konnte schlimmeres verhindert werden. Personenschäden von Seite des Gasthofs waren zum Glück nicht betroffen. Allerdings wurde durch das Löschwasser und den darauffolgenden starken Regen an mehreren Tagen das Haus bis in die unteren Etagen zerstört. Nun muss der Gasthof Velten komplett wieder aufgebaut werden.

  • 2017 wir werden auch nicht verschont. Am 12. September verstarb völlig überraschend der Veltens - Wirt  Bernd - Otto Velten nach kurzer heftiger Krankheit.

 
 

Home ]

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: gasthof-velten@T-online.de
Beschreibung: C:\laufwerk-D\Eigene Dateien\Eigene Webs\eigenesweb\images\smallnew.gifletzte Aktualisierung am 25.Oktober 2019